Skip to Content

Zweijährige Fachoberschule

Das Ziel der zweijährigen Fachoberschule ist die allgemeine Fachhochschulreife. Mit diesem Abschluss ist es möglich, an jeder Fachhochschule zu studieren.
Wer kein Studium anschließen möchte, hat verbesserte Chancen auf dem Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt.

Die Probezeit dauert ein Schulhalbjahr. Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum ist eine Voraussetzung für das Erreichen des Ausbildungszieles, sowohl für das Bestehen des Probehalbjahres als auch für die Versetzung. Schüler, die ihren Fähigkeiten und Leistungen nach nicht für die Fachoberschule geeignet sind, müssen diese nach Ab­lauf der Probezeit verlassen. Sie können nur in Ausnahmefällen in eine andere Fachrichtung der Fachoberschule wechseln bzw. ein Jahr später erneut aufgenommen werden.

Die Aufnahmevoraussetzungen:
Aufgenommen werden Bewerberinnen und Bewerber mit dem mittleren Schulabschluss, die das 21. Lebensjahr noch nicht voll­endet haben. Die Notensumme der Fächer Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache auf dem Zeugnis, mit dem der mittlere Schulabschluss (MSA) nachgewiesen wird, darf nicht größer als 10 sein. Die Notensumme wird aus den Jahrgangsnoten gebildet.

Bewerberinnen und Bewerber müssen für die elfte Klasse einen Praktikumsplatz entsprechend des Berufsfeldes nachweisen. Informationen zu möglichen Ausbildungsbetrieben finden Sie im Ausbildungsatlas der IHK Berlin.
Übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die freien Schulplätze, kommt ein Aus­wahlverfahren zum Tragen, bei dem die Zeugnisse der allgemein bildenden Schule von maßgeblicher Bedeu­tung sind.


Unterrichtsinhalte Mediengestaltung:
Gestalterische Grundlagen, Theorie der Wahrnehmung, Typografie, fotografische Grundlagen, Visualisierungs­methoden, Grundlagen verschiedener Zeichentechni­ken, Datenhandling, Ausarbeiten von Druckvorlagen, Herstellen von Druckformen und Druckprodukten, Druckweiterverarbeitung, Planen und Realisieren von Non-Print-Produkten, Kunst- und Designgeschichte, Bildbeschreibung und -analyse, Herstellen von Informationsgrafiken, Wahrneh­mungs- und Werbepsychologie.

 

Anmeldungen

Anmeldungen können nur angenommen werden, wenn die Bewerberin / der Bewerber sich vorher im elektronischen Anmelde- und Leitsystem (EALS) angemeldet haben und die Originalformulare oder Ausdrucke aus dem EALS vollständig ausgefüllt und unterschrieben wurden. Das EALS wird am 8. Februar 2016 frei geschaltet.

Über die Anmeldung im EALS beraten und informieren die abgegebenen Schulen. Bewerber, die NICHT in diesem Schuljahr an einer Schule sind, können sich weiterhin ohne die Anmeldung im EALS bei uns bewerben. Informationen erhalten Sie unter www.wege-zum-beruf.de.

Für die zweijährige Fachoberschule werden die Anmeldungen ab 17. Februar bis 17. Juni 2016 entgegengenommen - soll­ten bei Anmeldeschluss noch freie Schulplätze vor­handen sein, auch bis zum Schuljahresbeginn.

Im Regelfall benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Originalformular oder Ausdruck aus dem EALS (vollständig ausgefüllt und unterschrieben)
  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • unterschriebener Lebenslauf mit Foto
  • beglaubigte Zeugniskopien des 1. Halbjahres der 10. Klasse
  • beglaubigte Zeugniskopien der 10. Klasse, die den mittleren Schulabschluss nachweisen
  • Praktikumsvertrag (vollständig ausgefüllt und unterschrieben; kann bis zu Beginn der Sommerferien nachgereicht werden)

Die Materialien stehen unten als Download bereit.

 

Praktikumsbörse

aktuelle Angebote finden Sie unter Stellen- und Praktikumsbörse.



FOS Stundentafel (zweijährig)

  11. Klasse 12. Klasse
Sprache und Kommunikation
Deutsch 1) 80 160
Englisch 1) 100 200
Mathematik und Naturwissenschaften
Mathematik 1) 100 200
Physik 40 80
Chemie 40 80
Wirtschaft und Gesellschaft
Sozialkunde 40 -
Politikwissenschaft und Geschichte - 80
Fachrichtungsbezogener Unterricht
Mediengestaltung 1) 120 240
Sport
Sport und Gesundheitsförderung 40 80
Wahlpflichtunterricht
Englisch, Mathematik 80 240
Pflichtunterrichtsstunden gesamt 640 1360
Praktikum
im Mediengestaltungsbereich 800 -
 
     

1) Schriftliche Prüfungsfächer