Wir sind um 11:00 Uhr am Alexanderplatz angekommen, dann haben wir auf die anderen Schüler:innen der IBA04 und Frau Loessin und Frau Arnold gewartet. Um 11:30 Uhr sind wir dann losgegangen zum Illuseum, haben aber zwischendurch auch Halt gemacht, um ein wenig über Berlin zu lernen. Frau Loessin hat uns beim Roten Rathaus etwas über die Bürgermeisterin erzählt und sie hat uns auch die älteste Straße Berlins am Alexanderplatz gezeigt.

Als wir am Illuseum ankamen, hat uns ein Mitarbeiter ein paar Regeln erklärt, z.B. dass wir nicht essen und trinken dürfen in der Ausstellung.

Insgesamt waren wir ca. eine Stunde da und wir hatten richtig Spaß! Es gibt z.B. einen Raum im Illuseum, in dem es viele Spiegel und Blumen gibt. Dort haben wir mit der ganzen Klasse und unseren Lehrerinnen Klassenfotos gemacht, in denen es so aussah, als wären wir eine riesige Gruppe, da wir alle mehrmals gespiegelt wurden.

In einem anderen Raum gab es einen Stuhl, auf den sich eine Person hinsetzen muss. Wenn sich dann eine andere Person weiter vorn hinstellte, was auf Fotos aber nicht zu erkennen ist, sah es so aus, als  wäre die Person auf dem Stuhl winzig und wir haben sehr viele schöne Bilder mit der Klasse dort gemacht.

Am meisten hat uns bei dem Ausflug gefallen, dass die Lehrerinnen und die ganze Klasse sehr gut drauf waren. Es hatte niemand schlechte Laune, so konnten wir alle zusammen sehr viel Spaß haben.

Und es war sehr schön, dass wir wieder etwas zusammen gemacht haben, aber schade ist, dass unserer Klassenlehrerin Frau Dinter nicht dabei sein konnte.

Ein Bericht von: Hanaa, Fatima, Asma (IBA04)

 

schließen