Warum zerstören die russischen Soldaten auch Wohn- und Krankenhäuser? Wie war das Verhältnis zwischen Russ:innen und Ukrainer:innen in der Ukraine vor dem Krieg? Warum erheben sich die russischen Generäle und Politiker:innen nicht gegen Putin und machen dem völkerrechtswidrigen Krieg ein Ende?

Mehr als 50 politikinteressierte Schüler:innen und Lehrkräfte stellten Herrn Dr. Jan C. Behrends, einem Osteuropahistoriker vom Leibniz-Zentrum für zeithistorische Forschung in Potsdam diese und noch viele andere Fragen. Jan Behrends betonte zwar, dass niemand in Putins Kopf schauen könne, hatte aber dennoch auf jede Frage eine fachkundige Antwort. Er informierte über die Geschichte der Ukraine von 1991 bis zum heutigen Tag und warf Fragen auf, wie die nach dem Sinn von Abrüstung und Aufrüstung, die letztlich jede:r für sich selbst beantworten müsse.

Jede Menge Input, der hilft, sich nun besser in den Wirren der Berichterstattung zum verbrecherischen Krieg gegen die Ukraine zurechtzufinden. Vielen Dank an Herrn Behrends vom ZZF!

schließen